Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Fernsehen

ORF-Fernsehen im März 2017

ORF im März 2017: 34,6 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Mit Spielen des Nationalteams, dem Ski-Weltcup, dem „Dancing-Stars“-Auftakt, dem Event-Dreiteiler „Maximilian“, der neuen Staffel „Schnell ermittelt“ oder einem „Universum“ über den Lungau erreichte die ORF-Sendergruppe im Fernsehmonat März 2017 einen Marktanteil von 34,6 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,758 Millionen Seherinnen und Sehern – das entspricht 50,6 Prozent der TV-Bevölkerung.

Weitere Key-Facts zum März 2017

ORF eins: 2,217 Millionen Seher/innen (12,7 Prozent Marktanteil), ORF 2: 2,886 Millionen Seher/innen (19,9 Prozent MA), ORF eins und ORF 2 gesamt: 32,6 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 39,9 Prozent MA; im ersten Quartal 2017 liegt die ORF-Sendergruppe mit 36,7 Prozent MA mit +0,2 Prozentpunkten über dem Vorjahr.

Die zehn Topreichweiten

Die wichtigsten Details

-- 3,999 Millionen Zuseherinnen und Zuseher, weitesten Seherkreis von 54 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren, sahen vom 18. bis 24. März 2017 ORF-„Bewusst gesund“-Initiative „Zucker – Das süße Gift“; höchste Reichweite dabei für „Am Schauplatz“ (23. März) mit durchschnittlich 639.000 Seherinnen und Sehern bei 22 Prozent Marktanteil; „Stöckl live“ (21. März) mit durchschnittlich 631.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bei 21 Prozent Marktanteil schafft Reichweitenrekord seit dem Sendestart im Jahr 2008 und den besten Marktanteil 12+ seit 2009.
-- Insgesamt 2,2 Millionen bzw. 30 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis) für ORF-eins-TV-Highlight „Maximilian“ (1., 2. und 3. März) und Doku (3. März), durchschnittlich 808.000 Seher/innen bei einem Topwert von 833.000 für ORF/ZDF-Event-Dreiteiler; bis zu 585.000 für Doku „Maximilian – Der Brautzug zur Macht“
-- Rund um den ersten Geburtstag von „Guten Morgen Österreich“ am 29. März: Mit 29 Prozent Marktanteil im März 2017 bisher höchster Monatsschnitt seit Sendestart
--Guter Auftakt zur elften „Dancing Stars“-Staffel: Bis zu 905.000 sahen die Eröffnungsshow am 31. April, durchschnittlich waren 774.000 Zuseherinnen und Zuseher (30 Prozent Marktanteil) via ORF eins live dabei (25 Prozent MA bei E-29, 22 bei E-49)
-- ORF eins und ORF SPORT + berichteten zwischen 18. und 24. März rund 33 Stunden von den Special Olympics in Graz/Schladming/Ramsau – 3,827 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (weitester Seherkreis), das entspricht 52 Prozent der heimischen Bevölkerung, waren mit dem ORF dabei
-- Nordische Ski-WM erreichte mit mehr als 47 Stunden ORF-Übertragungen insgesamt 3,982 Millionen Wintersportfans (weitester Seherkreis), bzw. 54 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung; Reichweiten-Spitzenreiter: das Teamspringen von der Großschanze (4. März) mit 755.000 bei 41 Prozent Marktanteil (je 33 Prozent in den Zielgruppen 12–49 bzw. 12–29 Jahre).
-- Nach insgesamt 76 Rennen und 260 Stunden Live-Übertragungen endete im März die Ski-Weltcupsaison: 5,975 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (weitester Seherkreis), das sind 82 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, waren via ORF eins dabei
-- Waltraud Paschingers „Universum“ über den „Lungau – Wildnis im Herzen der Tauern“ war (am 14. März) mit bis zu 860.000 Naturfilmfans (durchschnittlich waren 815.000 dabei) bei 25 Prozent Marktanteil das meistgesehene „Universum“ seit Oktober 2015, 21 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe 12–29 Jahre bedeuten Topwert für ein 45-Minuten-Universum seit 2012
-- „SOKO Kitzbühel“ startete am 7. bzw. 14. März mit durchschnittlich 738.000 bzw. 681.000 Zuseherinnen und Zusehern mit den zwei besten Reichweiten seit 2015 in die neue Staffel
-- „Schnell ermittelt“ wieder: am 6. März mit bis zu 819.000 Zuschauerinnen und Zuschauern und erfolgreichstem 90-Minüter seit 2012 zum Auftakt
-- 514.000 bzw. 568.000 für „Die Toten vom Bodensee“ am 9. März („Die Braut“) und am 16. März („Abgrundtief“)
-- Heimatfilmreihe:Bis zu 833.000 und durchschnittlich 783.000 Zuseherinnen und Zuseher bei 25 Prozent Marktanteil (je 15 Prozent in den jungen Zielgruppen) am 22. März für „Treibjagd im Dorf“; mehr als 800.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen bereits „Die Fremde und das Dorf“ (April 2014) und „Ein Geheimnis im Dorf – Schwester und Bruder“ (März 2016)
-- Bis zu 765.000 sahen am 18. März die ORF-Premiere der Spieleshow „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ mit Kai Pflaume und den Austro-Gästen Ingrid Thurnher, Hansi Hinterseer und David Lama
-- Guter Auftakt für Hosea Ratschiller und die Comedy-„Pratersterne“ am 21. März in „DIE.NACHT“ mit bis zu 209.000 Zuseherinnen und Zusehern und 16 Prozent MA in der Zielgruppe 12–49 Jahre
-- Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF im März 2017 intensiv genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten wie sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 11,5 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 29,6 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im März bei 121 Mio. Minuten.
Werbung X