Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.
ORF im Juli 2017: 33,1 Prozent Marktanteil für Sendergruppe
Mit u. a. der Frauenfußball-EM, neuen Folgen von „Liebesg’schichten und Heiratssachen“, dem Formel-1-Grand-Prix-Wochenende aus Spielberg und dem Kultursommer erreichte die ORF-Sendergruppe im Fernsehmonat Juli 2017 einen Marktanteil von 33,1 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,374 Millionen Seherinnen und Sehern – das entspricht 45,2 Prozent der TV-Bevölkerung.

Weitere Key-Facts zum Juli 2017

ORF eins: 1,689 Millionen Seher/innen (9,3 Prozent Marktanteil), ORF 2: 2,613 Millionen Seher/innen (20,9 Prozent MA), ORF eins und ORF 2 gesamt: 30,2 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 38,9 Prozent MA

Die zehn Topreichweiten

Die wichtigsten Details

-- Im Sommer regiert Königin Fußball: Die Spiele der österreichischen Nationalmannschaft bei der Frauenfußball-EM erwiesen sich als Publikumsmagneten mit durchschnittlich bis zu 1,212 Millionen beim Elfmeterkrimi im Viertelfinale gegen Spanien (44 Prozent Marktanteil).
-- Bis zu 647.000 sahen am 2. Juli Chile gegen Deutschland im Finale des Confederations-Cups (zweite Halbzeit; 17 Prozent Marktanteil).
-- Beim Champions-League-Qualifikationsspiel Salzburg vs. Rijeka am 26. Juli waren im Durchschnitt 487.000 (zweite Halbzeit) bei einem Marktanteil von 19 Prozent mit dabei.
-- Reichweitenrekord für „Liebesg’schichten und Heiratssachen“: Bis zu 1,189 Millionen bei der dritten Folge der 21. Staffel von Elizabeth T. Spiras Publikumshit am 24. Juli. Das bedeutet: beste Reichweite seit 2006 und insgesamt drittbester Wert seit Start der TV-Reihe 1997.
-- Das „WELTjournal +“ über „Kreuzfahrten – Traumgeschäft mit Schattenseiten“ war mit 320.000 Seherinnen und Sehern und 23 Prozent Marktanteil das meistgesehene seit Start der Reihe.
-- „Jedermann/Frau – Das Salzburger Festspielmagazin“ wurde bei seiner Premiere mit 25 Prozent Marktanteil von einem Viertel des TV-Publikums zur Sendezeit gesehen.
-- Die neue Seebühnenproduktion „Carmen“ live-zeitversetzt von den Bregenzer Festspielen sahen bis zu 309.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (Marktanteil 13 Prozent).
-- Bis zu 618.000 sahen „Wenn die Musi spielt – Sommer-Open-Air“ am 29. Juli live aus Bad Kleinkirchheim (26 Prozent Marktanteil). Durchschnittlich 309.000 verfolgten im Anschluss die „Marc Pircher“-Doku zum 25-jährigen Bühnenjubiläum des Publikumslieblings.
-- Im Durchschnitt verfolgten 467.000 die „Starnacht am Wörthersee“ am 22. Juli live in ORF 2 (22 Prozent Marktanteil)
-- Das 15-stündige Grand-Prix-Wochenende von Spielberg ließen sich vom 7. bis 9. Juli im ORF 1,634 Millionen (weitester Seherkreis) nicht entgehen, das sind 22 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Das Rennen am 9. Juli sahen in ORF eins durchschnittlich 713.000 Motorsportfans bei 51 Prozent Marktanteil (49 bzw. 50 Prozent in den Zielgruppen 12-49 bzw. 12-29 Jahre). Damit schaffte der Große Preis von Österreich 2017 den Topwert für ein Formel-1-Rennen im ORF seit dem Spielberg-GP im Juni 2015.
-- ORF-Filmangebot am Rennsonntag, dem 9. Juli, stark genutzt: „Rush – Alles für den Sieg“ sahen bis zu 567.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei 29 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe 12-29 Jahre.
-- „Die Frau in Gold“, die Hollywood-Verfilmung eines Stücks österreichischer Zeitgeschichte, verfolgten am 12. Juli 455.000 bei einem Marktanteil von 18 Prozent.
-- Die Free-TV-Premiere von „Schweinskopf al dente“ wollten sich am 25. Juli im Durchschnitt 447.000 Zuschauerinnen und Zuschauer nicht entgehen lassen (Marktanteil: 16 Prozent).
-- Die Beachvolleyball-WM, der ORF ist Host-Broadcaster, feierte ihre Premiere auf der Wiener Donauinsel – 111.000 waren am 29. Juli bei der Damenpartie Russland gegen Österreich mit dabei (13 Prozent Marktanteil). 
-- „Universum: Undercover unter Tieren“: Den bereits im Juni gestarteten Vierteiler sahen im Durchschnitt 580.000 bei einem Marktanteil von 23 Prozent.
-- 36 Prozent (6. Juli) bedeuten den bisher besten Marktanteil für die „Rosenheim-Cops“ (779.000 Zuschauerinnen und Zuschauer).
-- Sehr gut wurden auch die neuen Ausgaben der ORF-Bezirksporträts vom Publikum angenommen – so sahen 369.000 (18 Prozent Marktanteil) „Meine Innere Stadt“ mit u. a. Otto Schenk und Peter Rapp am 16. Juli im „dokFilm“.
-- „Der eigene Garten“ bescherte am 6. Juli mit 23 Prozent den besten Marktanteil seit 2012 für eine „Eco spezial“-Ausgabe.
-- 447.000 sahen den „Runden Tisch“ zu „Ende der Legislaturperiode: Auf in den Wahlkampf“ am 13. Juli (26 Prozent Marktanteil).
-- Das „Thema spezial – Arnold Schwarzenegger 70“ verfolgten am 24. Juli bis zu 759.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (Marktanteil 24 Prozent). Der ORF widmete dem Governator darüber hinaus noch einen eigenen Programmschwerpunkt mit zahlreichen Filmen, Dokus und einem Exklusivinterview von Günther Ziesel.
-- Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF im Juli 2017 intensiv genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten wie sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 9,7 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 24,8 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im Juli bei 97,9 Mio. Minuten (vorläufige Daten).
schließen
Werbung X