Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

ORF im Oktober 2017: 33,6 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Mit der bisher umfassendsten Wahlberichterstattung und weiteren Programmerfolgen wie „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ und „9 Plätze – 9 Schätze“ erreichte die ORF-Sendergruppe im Fernsehmonat Oktober 2017 einen Marktanteil von 33,6 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,863 Millionen Seherinnen und Sehern – das entspricht 51,7 Prozent der TV-Bevölkerung.

 Weitere Key-Facts zum Oktober 2017

ORF eins: 1,954 Millionen Seher/innen (8,7 Prozent Marktanteil), ORF 2: 3,096 Millionen Seher/innen (22,0 Prozent MA), ORF eins und ORF 2 gesamt: 30,7 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 39,5 Prozent MA

 Die zehn Topreichweiten

Die wichtigsten Details

-- Insgesamt 6,098 Millionen (weitester Seherkreis), das entspricht 81,8 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, sahen den bisher umfangreichsten ORF-Wahl-Schwerpunkt.
-- Die erste Wahl-17-Hochrechnung knapp nach 17.00 Uhr sahen bis zu 1,758 Millionen (im Schnitt: 1,613 Millionen bei 66 Prozent Marktanteil – Rekord für eine Wahlhochrechnung seit Beginn der elektronischen Reichweitenerfassung im Jahr 1995.
-- Elefantenrunde am Wahlsonntag: Im Schnitt diskutierten die sechs Spitzenkandidaten vor 1,904 Millionen Zuschauern bei 53 Prozent Marktanteil – Topwert seit Einführung der elektronischen Reichweitenmessung 1995.
-- Sendungsrekord für „IM ZENTRUM spezial“ mit Claudia Reiterer am Wahlsonntag mit bis zu 1,153 Millionen bzw. im Schnitt 948.000 bei 27 Prozent Marktanteil.
-- Die „Universum History“-Ausgabe „Steiermark – Verbunden über alle Grenzen“ erzielte am 17. Oktober mit 636.000 den bisherigen Spitzenwert der ORF-Zeitgeschichtereihe „Unser Österreich“. Die Oberösterreich-Folge „Im Bann von Krieg und Besatzung“ sahen am 31. Oktober 439.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. 
-- Die beiden Wahl-17-„Pressestunden“ mit Sebastian Kurz bzw. mit Christian Kern am 8. Oktober erreichten bis zu 353.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und im Schnitt 293.000 bei 29 Prozent Marktanteil (Kurz) bzw. bis zu 362.000 und im Schnitt 353.000 Politik-Interessierte bei 33 Prozent Marktanteil (Kern) und damit den Topwert seit 2005.
-- Sendungsjubiläen: Bei der „30 Jahre Seitenblicke“-Spezialsendung „In guter Gesellschaft“ waren am 4. Oktober 545.000 mit dabei. „20 Jahre Schauplatz Gericht“ verfolgten am 5. Oktober 648.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.
Die vierte Ausgabe von „9 Plätze – 9 Schätze“ sahen am 26. Oktober bis zu 1,025 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (im Schnitt waren 922.000 bei 31 Prozent Marktanteil und 16 bzw.15 Prozent in den jungen Zielgruppen), der Spitzenwert der Live-Show zum Nationalfeiertag lag damit zum vierten Mal über der Millionengrenze.
-- Die 21. Staffel von „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ war mit durchschnittlich 965.000 (bei einem Marktanteil von 35 Prozent) die erfolgreichste seit 2012.
-- Hohes Interesse an Berichterstattung rund um Schäden des Sturmtiefs Herwart: „Bundesland heute“ am 29. Oktober mit 1,425 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern (50 Prozent Marktanteil) zweitbester Wert 2017 und die „Zeit im Bild“ mit 1,449 Millionen (46 Prozent Marktanteil) mit bestem Wert 2017 (jeweils exklusiv der Ausgaben am Wahlsonntag).
-- Topwerte für „Unterwegs in Österreich“: „Daheim in Österreich“ am 23. Oktober mit 374.000 (26 Prozent MA) zweitbeste Ausgabe seit Bestehen
-- ORF SPORT +-Coverage des Tennisturniers ATP 500 Wien mit insgesamt 1,424 Millionen Zuseher/innen, das sind 19 Prozent der TV-Bevölkerung.
-- „Natur im Garten“ am 29. Oktober mit durchschnittlich 312.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bester Wert seit 2006. Der Marktanteil 12+ lag bei 19 Prozent.
-- Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF im Oktober 2017 intensiv genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten wie sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 11,9 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 33,3 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im August bei 139,2 Mio. Minuten (vorläufige Daten).
Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 25.10.2017 vorläufig gewichtet, ORF
schließen
Werbung X